Veranstaltungen

Probenwochenende des Landesjugendchores 13.–15.3.2020

Seminarort

Das Pro­ben­wo­chen­en­de fin­det in Horit­schon statt.

Gäs­te­haus Trum­mer***
Bahn­stra­ße 9
7312 Horit­schon
Tele­fon 0043 2610 42285
office@gasthof-trummer.com

Teilnahmebeitrag

Bit­te über­wei­se den Betrag von € 30.- auf das Kon­to des Chor­ver­band Bur­gen­land (IBAN: AT43 3300 0000 0107 3337, BIC: RLBBAT2E, Ver­wen­dungzweck: Teil­neh­mer­na­me — LAJUCHO März 2020)! Dan­ke! Bei kurz­fris­ti­gen Absa­gen bzw. Nicht­er­schei­nen wird die­ser Betrag als Stor­no­ge­bühr ein­be­hal­ten!

Nächstes Probenwochenende

Bit­te vor­mer­ken: Das nächs­te Pro­ben­wo­chen­en­de fin­det vom 16.–18.10.2020 statt.

Anmeldung

Wenn du teil­neh­men möch­test: Bit­te fül­le das fol­gen­de For­mu­lar aus! Dan­ke!

Allgemeine Informationen

  • Der Bur­gen­län­di­sche Lan­des­ju­gend­chor wur­de im Jahr 2000 durch den Bur­gen­län­di­schen Sän­ger­bund, heu­te Chor­ver­band Bur­gen­land ins Leben geru­fen.
  • Er bie­tet als Pro­jekt­chor für Bur­gen­lands Chor­nach­wuchs eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­keit.
  • Er steht allen inter­es­sier­ten Bur­gen­län­de­rin­nen und Bur­gen­län­dern offen – es gibt kei­ne Zugangs­be­schrän­kun­gen. Alle Sän­ge­rIn­nen von 16 — 26 Jah­ren sind herz­lich will­kom­men!
  • Sein Pro­gramm ist über­aus viel­fäl­tig – vom Madri­gal bis zum afri­ka­ni­schen Spi­ri­tu­al, von den Juwe­len der Roman­tik über Pop und Rock bis zu moderns­ten Klän­gen spannt sich die Band­brei­te sei­nes Reper­toires.
  • Die Teil­neh­mer tref­fen sich zwei­mal im Jahr zu einem Pro­ben­wo­chen­en­de und prä­sen­tie­ren ihr Kön­nen in abschlie­ßen­den Kon­zer­ten.
  • Der Chor wird von Lin­de Devos und Chris­ti­an Dreo künst­le­risch und von Wal­ter Schranz orga­ni­sa­to­risch betreut. Lin­des Devos unter­rich­tet in Eisen­stadt und lei­tet drei Chö­re (Chor­lei­te­rin des Cho­res der Bergkirche,des Ensem­bles „Ton in Ton“ und des Vitus-Cho­res Klein­höf­lein. Chris­ti­an Dreo unter­rich­tet in Eisen­stadt, ist Lan­des­chor­lei­ter des Chor­ver­band Bur­gen­land und Jugend­re­fe­rent des Chor­ver­band Öster­reich.
  • BONUS: Die­ses Wochen­en­de ist kein Teil­neh­mer­bei­trag zu bezah­len! (Nor­ma­ler­wei­se gibt es einen Soli­dar­bei­trag in der Höhe von 30 Euro, inkl. Zim­mer, Voll­pen­si­on, Noten … und gaa­anz viel Spaß ?)
  • Das Sin­gen im Jugend­chor und das gemüt­li­che Zusam­men­sein nach den Pro­ben begeis­tert Jahr für Jahr neue Jugend­li­che, aber es gibt auch vie­le „Stamm­gäs­te“, die schon lan­ge Zeit mit Freu­de dabei sind und schließ­lich mit 26 Jah­ren nur sehr ungern aus­schei­den, dafür aber treue Kon­zert­be­su­cher blei­ben.
  • Die Fahrt zum Pro­ben­ort und wie­der nach Hau­se bit­te ich Euch selbst zu orga­ni­sie­ren.

Landesjugendchor Burgenland, Voranmeldung

Allgemeine Informationen

  • Der Bur­gen­län­di­sche Lan­des­ju­gend­chor wur­de im Jahr 2000 durch den Bur­gen­län­di­schen Sän­ger­bund, heu­te Chor­ver­band Bur­gen­land ins Leben geru­fen.
  • Er bie­tet als Pro­jekt­chor für Bur­gen­lands Chor­nach­wuchs eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­keit.
  • Er steht allen inter­es­sier­ten Bur­gen­län­de­rin­nen und Bur­gen­län­dern offen – es gibt kei­ne Zugangs­be­schrän­kun­gen. Alle Sän­ge­rIn­nen von 16 — 26 Jah­ren sind herz­lich will­kom­men!
  • Sein Pro­gramm ist über­aus viel­fäl­tig – vom Madri­gal bis zum afri­ka­ni­schen Spi­ri­tu­al, von den Juwe­len der Roman­tik über Pop und Rock bis zu moderns­ten Klän­gen spannt sich die Band­brei­te sei­nes Reper­toires.
  • Die Teil­neh­mer tref­fen sich zwei­mal im Jahr zu einem Pro­ben­wo­chen­en­de und prä­sen­tie­ren ihr Kön­nen in abschlie­ßen­den Kon­zer­ten.
  • Der Chor wird von Lin­de Devos und Chris­ti­an Dreo künst­le­risch und von Wal­ter Schranz orga­ni­sa­to­risch betreut. Lin­des Devos unter­rich­tet in Eisen­stadt und lei­tet meh­re­re Chö­re (Chor­lei­te­rin des Cho­res der Berg­kir­che und des Ensem­bles „Ton in Ton“ ). Chris­ti­an Dreo unter­rich­tet in Eisen­stadt, ist Lan­des­chor­lei­ter des Chor­ver­band Bur­gen­land und Jugend­re­fe­rent des Chor­ver­band Öster­reich.
  • Für die Teil­nah­me ent­rich­tet jede Sängerin/jeder Sän­ger einen Soli­dar­bei­trag in der Höhe von 30 Euro (inkl. Zim­mer, Voll­pen­si­on, Noten … und gaa­anz viel Spaß ?).
  • Das Sin­gen im Jugend­chor und das gemüt­li­che Zusam­men­sein nach den Pro­ben begeis­tert Jahr für Jahr neue Jugend­li­che, aber es gibt auch vie­le „Stamm­gäs­te“, die schon lan­ge Zeit mit Freu­de dabei sind und schließ­lich mit 26 Jah­ren nur sehr ungern aus­schei­den, dafür aber treue Kon­zert­be­su­cher blei­ben.
  • Die Fahrt zum Pro­ben­ort und wie­der nach Hau­se bit­te ich Euch selbst zu orga­ni­sie­ren.

Voranmeldung

Ich habe Inter­es­se am Lan­des­ju­gend­chor und möch­te ab jetzt über die­sen infor­miert wer­den:


CHOR:Sinfonie-Uraufführung, 22.9.2019, Oberwart

OBERWART”: Anläss­lich des 70-Jahr Jubi­lä­ums des Chor­ver­band Öster­reich 2019 wird ein inno­va­ti­ves Pro­jekt erst­mals in Öster­reich ver­wirk­licht: die CHOR:sinfonie. Der Schrift­stel­ler Franz­o­bel ver­fass­te Tex­te über Per­sön­lich­kei­ten bzw. his­to­ri­sche Bege­ben­hei­ten für jedes der neun Bun­des­län­der sowie einen zehn­ten Text für den Bund. Zur Ver­to­nung beauf­trag­te jeder Lan­des­chor­ver­band jeweils eine Kom­po­nis­tin bzw. einen Kom­po­nis­ten. Für das Bur­gen­land ver­ton­te der Kom­po­nist Wil­helm Spul­ler den Text „Ober­wart“. 
Von März bis Sep­tem­ber 2019 bringt jeweils ein Chor (je nach Kom­po­si­ti­on Kinder‑, Jugend‑, Frau­en- oder Män­ner­chor bzw. Gemisch­ter Chor) in sei­nem Bun­des­land den betref­fen­den Teil der CHOR:sinfonie zur Urauf­füh­rung. Im Bur­gen­land über­nimmt dies der Lan­des­ju­gend­chor des Chor­ver­band Bur­gen­land unter der Lei­tung von Lin­de Devos und Chris­ti­an Dreo. Die­se Urauf­füh­rung fin­det am Sonn­tag, dem 22.9.2019 in der evan­ge­li­schen Kir­che AB Ober­wart um 16 Uhr statt. Herz­li­che Ein­la­dung dazu!
Am 3. Novem­ber wird die gesam­te CHOR:sinfonie von allen Chö­ren aus den Bun­des­län­dern gemein­sam im Gro­ßen Saal des Wie­ner Musik­ver­eins als Gesamt­werk uraufgeführt.Wir hof­fen auf rege Teil­nah­me!