Die lange Nacht der CHORantäne

Der Chor­ver­band Öster­reich ver­an­stal­te­te erst­mals die “Lan­ge Nacht der CHORan­tä­ne“ online auf sei­nem You­Tube-Kanal als Ant­wort auf die abge­sag­te “Lan­ge Nacht der Chö­re”.

Die „Lan­ge Nacht der CHORan­tä­ne“ hol­te am 20. Mai um 20 Uhr ver­schie­dens­te Chö­re und Ensem­bles via Video­prä­sen­ta­ti­on auf dem You­Tube-Kanal des Chor­ver­band Öster­reich in die Wohn­zim­mer des Publi­kums. Chö­re aus allen neun Lan­des­ver­bän­den inklu­si­ve des Süd­ti­ro­ler Chor­ver­bands waren dar­an betei­ligt und boten einen kurz­wei­li­gen Ein­blick in die Welt der Chor­mu­sik, abseits vom gewohn­ten Pro­ben- und Kon­zert­all­tag.

Pressemitteilung des Chorverbandes Österreich

Down­load

Lan­ge Nacht der CHORan­tä­ne — hier sehen und hören Sie alle öster­rei­chi­schen Chö­re, die sich an der Akti­on betei­ligt haben.

Die drei bur­gen­län­di­schen Bei­trä­ge

Ensem­ble Ton in Ton: Die Nacht

Gemein­schaft­schor: Wann d’Vögerl im Wald

Ensem­ble Ton in Ton: A Life for Me