Landesjugendchor 19.–21.10.2012

 

Zeitplan

 

Freitag, 19.10.2012

  • 18.00 Uhr Ein­tref­fen / Quar­tier bezie­hen
  • 18.30 Uhr Abend­essen
  • 19.30 Uhr Pro­ben (bis ca. 22 Uhr)

Samstag, 20.10.2012

  • 8.00 Uhr Früh­stück
  • 9.00 Uhr Ein­sin­gen, danach Pro­ben­tag lt. Ansa­ge vom Frei­tag
  • 18.00 Uhr Abfahrt nach Güs­sing
  • 19.00 Uhr Mess­mit­ge­stal­tung
  • 20.00 Uhr Kon­zert im Pfarr­saal, Fran­zis­ka­ner­klos­ter Güs­sing, 7540 Güs­sing.

 

Sonntag, 21.10.2012

  • 8.00 Uhr Früh­stück
  • 9.00 Uhr Ein­sin­gen, Pro­ben­tag für 3×3
  • 16.00 Uhr vor­aus­sicht­li­ches Ende des Pro­ben­wo­chen­en­des
  • Infor­ma­tio­nen zum Lan­des­ju­gend­chor fin­dest du auch auf face­book.

Allgemeine Informationen

  • Der Bur­gen­län­di­sche Lan­des­ju­gend­chor wur­de im Jahr 2000 durch den Bur­gen­län­di­schen Sän­ger­bund ins Leben geru­fen.
  • Er bie­tet als Pro­jekt­chor für Bur­gen­lands Chor­nach­wuchs eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­keit.
  • Er steht allen inter­es­sier­ten Bur­gen­län­de­rin­nen und Bur­gen­län­dern offen – es gibt kei­ne Zugangs­be­schrän­kun­gen. Alle Sän­ge­rIn­nen von 16- 28 sind herz­lich will­kom­men!
  • Sein Pro­gramm ist über­aus viel­fäl­tig – vom Madri­gal bis zum afri­ka­ni­schen Spi­ri­tu­al, von den Juwe­len der Roman­tik über Pop und Rock bis zu moderns­ten Klän­gen spannt sich die Band­brei­te sei­nes Reper­toires.
  • Die Teil­neh­mer tref­fen sich zwei­mal im Jahr zu einem Pro­ben­wo­chen­en­de und prä­sen­tie­ren ihr Kön­nen in abschlie­ßen­den Kon­zer­ten.
  • Der Chor wird von Lan­des­ju­gend­re­fe­rent Wal­ter Schranz und Lan­des­chor­lei­ter Chris­ti­an Dreo betreut.
  • Ein Wochen­en­de (Fr-Abend bis So-Abend) kos­tet 20 Euro, inkl. Zim­mer, Voll­pen­si­on, Noten … und gaa­anz viel Spaß ?
  • Das Sin­gen im Jugend­chor und das gemüt­li­che Zusam­men­sein nach den Pro­ben begeis­tert Jahr für Jahr neue Jugend­li­che, aber es gibt auch vie­le „Stamm­gäs­te“, die schon lan­ge Zeit mit Freu­de dabei sind und schließ­lich mit 28 Jah­ren nur sehr ungern aus­schei­den, dafür aber treue Kon­zert­be­su­cher blei­ben.
  • Die Fahrt zum Pro­ben­ort und wie­der nach Hau­se bit­te ich Euch selbst zu orga­ni­sie­ren.